Sonnabend, 15. Juni 2019:

Anhaltische Schätze

Exkursionsleitung: Dr. Hans-Joachim Pohl in Zusammenarbeit mit Sonja Hahn, Garitz

Abfahrt: 8.00 Uhr Hauptbahnhof, Washingtonplatz/Ella-Trebe-Str.
8.25 Uhr Raststätte Grunewald, vor dem Motel
Rückkehr: ca. 20.00 Uhr

Gemeinsam mit der Kunsthistorikerin Sonja Hahn besuchen wir um und in Zerbst sehens­werte Kir­chen. Wir beginnen un­se­re Rund­reise in Klieken, wo in einer barocken Fach­werk­kirche ein Schnitz­altar aus der Cranach-Werkstatt steht. Die Kirche in Neeken ist im Kern ein spät­romani­scher Feld­stein­bau, besitzt aber eine baro­cke Ausstattung. Nach dem Mittagessen an der Elbe besuchen wir in Zerbst die Ende des 17. Jh. in der Form eines grie­chi­schen Kreuzes erbaute älteste lutherische Kirche in Anhalt, die Trinitatis­kirche. Trotz Kriegs­zerstörungen haben sich Teile der barocken Aus­stattung erhalten. Der Besuch der Barockkirche in Hundeluft bildet den Abschluss unserer Reise durch das ehemalige Fürsten­tum Anhalt-Zerbst.

Busfahrt, Reiseleitung, Mittag­essen, Kaffee und Kuchen, Eintritts- und Führungsgelder
Preis pro Person: 62,00 €