Sonnabend. 5. Januar 2019:

Zum Neuen Jahr:
Theodor Fontane und die Frauen

Exkursionsleitung: Dr. Hans-Joachim Pohl

Abfahrt: 9.00 Uhr Hauptbahnhof, Washingtonplatz/Ella-Trebe-Str.
Rückkehr: ca. 18.00 Uhr

Für Branden­burg-Freunde ist das Jahr 2019 ein beson­deres: Am 30. Dezember 1819 – also vor 200 Jahren – wurde Theodor Fontane in Neu­ruppin geboren. Und so verwun­dert es nicht, dass er den ersten Band seiner „Wan­de­rungen durch die Mark Bran­den­burg“ seiner Heimat, der „Graf­schaft Ruppin“, ge­wid­met hat. Und wir eröff­nen das Jubel­jahr mit einem Besuch des Natur­Park­Hauses im Natur­park Stech­lin-Ruppi­ner Land, das sich in der in den „Wande­rungen …“ erwähnten ehe­mali­gen Ober­förste­rei in Menz befindet. Anschlie­ßend fahren wir in das kleine Dorf Burow mitten im Natur­park, wo uns Kuli­narik und Lite­ratur erwarten. Im Leben und Werk Fontanes spielten Frauen eine wich­tige Rolle. Denken wir nur an Bücher wie „Effi Briest“, „Unwie­der­bring­lich“ und andere. Christine von Brühl (u. a. „Die Frauen der Hohen­zollern“) hat sich diesem Thema gewidmet. Zwischen den drei Gängen des Fontane-Menüs (Krebs­cock­tail, Wild­roll­braten aus dem Stech­liner Forst, geeiste Zitronen­schnitte) stellt sie ihr neues Buch vor und liest einige Passagen daraus.

Busfahrt, Reiseleitung, Mittagessen, Eintritts- und Führungsgelder
Preis pro Person: 74,00 €