Sonnabend, 16. Juni 2018:

Die „Blauen Augen“ der Lausitz

Exkursionsleitung: Katharina Hornscheidt

Abfahrt: 8.00 Uhr Hauptbahnhof,
Washingtonplatz/Ella-Trebe-Str.
8.20 Uhr S-Bahnhof Tempelhof, Nordausgang
Rückkehr: ca. 20.00 Uhr

In den Restlöchern geschlossener Tagebaue in der Niederlausitz entsteht eine von Menschenhand geschaffenene Landschaft. Wesentlicher Bestandteil dieser neuen Landschaft ist eine Kette von Seen, die untereinander durch Kanäle verbunden werden. Auf einem Teil dieser Gewässer sind bereits Fahrten mit Fahrgastschiffen möglich, wovon wir uns bei einer „Dampferfahrt“ am Nachmittage überzeugen können. Ein vormittäglicher Besuch der Gartenstadt Marga in Brieske, als Arbeiter- und Angestelltensiedlung der Ilse Bergbau AG kurz nach 1900 entstanden, macht auf die Zusammenhänge zwischen Bergbau und Landschaft aufmerksam.

Busfahrt, Reiseleitung, Schifffahrt, Mittagessen, Kaffee und Kuchen, Eintritts- und Führungsgelder
Preis pro Person: 62,00 €